Die Situation

Eine Entscheidung steht an. Soll ich mich um den Job bei der Konkurrenz bewerben oder bleibe ich in der Firma, die ich kenne? Will ich mich um einen Karrieresprung bemühen oder kommt mir die nächste Hierarchiestufe zu früh? Muss ich den neuen Mitarbeiter in der Probezeit kündigen oder gibt es Chancen, dass er seine Arbeitsleistung verbessert?

Manchmal sind solche Fragen schnell beantwortet, dann braucht es keine Beratung. Manchmal aber zögert man, schiebt die Klärung auf und leidet unter der nicht getroffenen Entscheidung.

Das Ziel

Sie nehmen die Ambivalenzen bewusster wahr. Sie entwickeln möglichst viele Handlungsoptionen. Und Sie finden schließlich zu einer klaren Haltung und zu bewussten Entscheidungen.

Der Weg

Im Einzelcoaching loten wir Vor- und Nachteile der jeweils möglichen Lösung auf der sachlichen Ebene aus. Weil Sie das aber selbst oft schon tage- (und nächte-)lang getan haben, geht es immer auch um das Finden neuer Perspektiven: Wie würde ein Außenstehender, der Sie gut kennt, auf das Problem blicken? Wie hätten Sie vor fünf Jahren entschieden – und wie würden Sie in weiteren fünf Jahren entscheiden? Wie fühlt sich die eine oder andere Lösung an? Vielleicht unternehmen wir eine gedankliche Reise in die Zukunft und schauen zurück, was Entscheidungen „von damals“ bewirkt haben. Manchmal finden Sie schon in einer Sitzung zu hinreichender Klarheit, manchmal taucht das zu entscheidende Thema in einem längeren Beratungsprozess immer wieder auf.


„Ich weiß, dass ich mich bei jeder Entscheidung auch von etwas verabschieden muss. Nun kann ich weitergehen und Neues gestalten.“

Lassen Sie sich an der Weggabelung professionell unterstützen.